Hagenower Leichtathleten konstant auf hohem Niveau

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

News - Leichtathletik

Die jungen Hagenower Leichtathleten zeigten in den vergangenen Wochen auf mehreren Wettkämpfen in ganz Norddeutschland ihre guten Leistungen auf hohem Niveau. Bei der Bahneröffnung in Ludwigslust Ende April war der Hagenower SV mit insgesamt 16 Medaillen der erfolgreichste Verein des Landkreises. Eine Woche später, am 30 April bei der Bahneröffnung in Rostock standen mit Kira Schlegel (W10), Clarissa Herklotz (W13) und Dennis Chirkowski (M15) erneut drei Hagenower auf dem obersten Podest. Für Theresa Schulz (W9), Kira und Clarissa gab es noch zweite Plätze, für Dennis einen dritten Platz.

Einige der jüngeren Sportler konnten beim POCO-Domäne-Cup in Schwerin Siege und Platzierungen erkämpfen. Hier siegte Sandra Mainusch (W8) im Sprint und Weitsprung, Mandy Mainusch (W10) erkämfte sich zweimal Platz Zwei. Phillip Tügel (M8) beendete den Weitsprung als Dritter und Hannes Wallschläger (M10) erreichte ebenfalls einen dritten Platz im 600m Lauf .

 

Das beim Ostseepokal in Rostock für Podestplätze sehr gute Leistungen notwendig sind, ist ja schon bekannt. 560 Sportler aus den ganzen Ostseeraum nutzten am 12. Mai diesen hochkarätigen Nachwuchswettkampf für Sportler bis zur AK 13. Silber und Bronze für Theresa Schulz (W9), Bronze für Clarissa Herklotz und ein guter siebter Platz mit persönlicher Bestleistung im 800m Lauf für Zoe Kirstein (W12) waren die Ausbeute dieses Tages. Theresas Sprintergebnis wird in der deutschen Rangliste derzeit auf Platz vier geführt. Auch Clarissa hatte sich Hoffnung auf einen Sieg im Sprint und damit die Qualifizierung für den Rahmenwettkampf “Deutschland sucht den Supersprinter“ beim ISTAF in Berlin gemacht. Leider musste sie sich mit einem dritten Platz zufriedengeben. Mit ihrersehr guten Vorlaufzeit von 9,89s über 75m wird sie in der deutschen Rangliste ebenfalls auf Platz vier gelistet.

Drei Hagenower Sportler starteten beim Himmelfahrtssportfest in Pinneberg. Clarissa Herklotz gewann überlegen den Sprintwettbewerb und siegte mit mehr als 60cm Abstand zur Zweitplatzierten auch im Weitsprung. Ihre 5,21m sind der viertbeste von mehr als 3000 Werten in der bundesweiten Ergebnisliste ihrer Altersklasse. Dennis Chirkowski und Stefan Kolhoff (beide M15) starteten bei den Älteren der Altersklasse U18. Dennis erreichte hier zwei mal Platz Zwei mit persönlicher Bestleistung über 100m und 200m. Für Stefan reichte es verletzungsbedingt nur zu einem fünften Platz.

Beim Pfingstsportfest in Buxtehude sorgten Clarissa und Dennis für gute Ergebnisse. Im Sprint gelang Dennis der Sieg in seiner Altersklasse. Er brauchte nur 12,12s für die 100m und erreichte damit erneut persönliche Bestleistung. 5,25m im Weitsprung reichten für einen vierten Platz. Clarissa siegte im Sprintwettbewerb und erreichte im Weitsprung bei fast 30 Starterinnen einen guten Zweiten Platz.

Die zahlreichen Wettkämpfe der vergangenen Wochen sind die Aufwärmphase für die jetzt folgenden Landesmeisterschaften. Mit ihren Schützlingen werden Fred Bahr und Patrick Wiech an den kommenden Juniwochenenden in Schwerin, Rostock und Neubrandenburg um Landesmeistertitel und vordere Platzierungen kämpfen und auch bei den Kinder-und-Jugendspielen in Ludwigslust stark vertreten sein.

Andreas Kolhoff

 
Besucher Heute191
Besucher Gestern334
Woche1038
Monat7689
Besucher Gesamt964841