Goldmedaille und Nationalhymne beim Training

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

News - Leichtathletik

Beim heutigen Training der Leichtathleten gab es für die jungen Sportler eine Überraschung. Mit einem Blumenstrauß gratulierte Fred Bahr der frischgebackenen Europameisterin Nadine Kant. Bei den Europameisterschaften der Senioren hatte Nadine am vergangenen Sonnabend in Zittau mit 14,23m den Titel im Kugelstoßen gewonnen. Beim Wettkampf der AK35 gab es einen Dreifachsieg für deutsche Starterinnen. Die Drittplatzierte Dunja Koch erreichte 13,11m, die Zweitplatzierte Martina Greithanner 14,12m. Gleich im ersten Stoß erreichte Nadine mit 14,23m ihre Siegweite, auch ihr sechster Versuch hätte mit 14,14m zum Sieg gereicht.

Bei der anschließenden Siegerehrung wurde zum ersten Mal die Deutsche Nationalhymne für eine Sportlerin des Hagenower SV gespielt. Nadine hatte ihre Goldmedaille natürlich auch mitgebracht.

Nachdem das Training etwas verkürzt wurde, konnten alle ein Video von der Siegerehrung sehen. Und wer wollte, konnte sich noch an den Grillwürstchen sattessen, die Nadine und ihr Mann Hagen vorbereitet hatten. Der Hagenower SV ist derzeit der einzige Verein im Land, der eine amtierende Europameisterin im Trainerteam hat.

Andreas Kolhoff

 
Besucher Heute189
Besucher Gestern334
Woche1036
Monat7687
Besucher Gesamt964839