Clarissa sprintet in den Landeskader

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

News - Leichtathletik

Der Leichtathletik-Nachwuchs Mecklenburg-Vorpommerns geht in diesen Wochen in die heiße Phase der Hallensaison 2013/2014. Die ersten Landesmeistertitel sind vergeben. Im Neubrandenburger Jahnsportforum machten die Mädchen und Jungen der Altersklasse U14 den Anfang. 

Am Start war auch Kira Schlegel vom Hagenower SV. Es reichte für sie zwar nicht zur Medaille, aber sie stellte sowohl als Siebte im 60-m-Sprint (8,95 sec.), als auch bei ihrem sechsten Rang im Weitsprung (4,38 m) persönliche Bestleistungen auf und präsentierte sich damit auf den Punkt topfit. Und da bei diesen Meisterschaften alle Finalteilnehmer ab Platz sechs mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden, fuhr Kira nicht mit leeren Händen nach Hause. 

 

Edelmetall für den HSV gab es an gleicher Stelle einen Tag später, und das gleich in dreifacher Ausfertigung. Clarissa Herklotz holte sich bei den U16- Titelkämpfen den Vizemeistertitel im Weitsprung und Bronze über die 60m. Nach gewonnenem Vorlauf (8,14 sec.) musste die junge Hagenowerin im Finale nur den beiden Neubrandenburgerinnen Jannika Baark (7,91 sec.) und Lea Sophie Benzin  (8,09 sec.)den Vortritt lassen.Die Abstände fielen relativ deutlich aus.Clarissas dritter Platz war aber ebenfalls absolut ungefährdet.

Für die Viertplatzierte zeigte die Zeitmessung 8,39 sec. an. Im Weitsprung gelang mit 5,18m ein vielversprechender Einstieg in den Wettkampf. Es blieb ihr bester Versuch. „Vizemeister ist Vizemeister, aber sie hätte nach diesem soliden Ersten durchaus mehr riskieren können“, urteilte HSV- Trainer Fred Bahr mit Blick auf das Leistungsvermögen seines Schützlings.

Allerdings hatten auch alle Konkurrentinnen an diesem Tag so ihre Probleme mit der Anlage. Das galt selbst für die klare Nummer eins. Jannika Baark holte sich mit 5,58 m ihr zweites Gold ab. Für Clarissa gab es am Rande dieser Titelkämpfe einen weiteren Grund zur Freude.Sie hat mit ihrer 100-m-Zeit von 12,6 sec. die anspruchsvolle Norm erfüllt und wurde von Landestrainer Ralf Plön für den U16- Landeskader nominiert.

 

Zu Medaille Nummer drei für die Hagenower Farben lief Dennis Chirkowski. Der 16-Jährige trat in der für ihn nächsthöheren U20 an und bestritt sein erstes 400-m- Rennen in der Halle. Die Premiere konnte sich mit dem Bronzerang (53,81 sec.) wahrlich sehen lassen. Am kommenden Wochenende möchte Dennis bei den U18-Meisterschaften gegen die gleichaltrige Konkurrenz noch einen draufsetzen. Dann wird auch Stefan Kolhoff mit von der Partie sein, allerdings auf der 1500-m-Distanz. Für Clarissa Herklotz sind die Starts über 60 m und im Weitsprung eine reine „Kür“. Außerdem wollen die beiden Staffeln des neuen Projektes Startgemeinschaft Schweriner SC/Hagenower SV ihren in Berlin noch verschobenen ersten Wettkampfauftritt nachholen.
Begehrte Trikots: Landestrainer Ralf Plön (versteckt in der zweiten Reihe) gab die Nominierungen für den U16-Landeskader bekannt – mit dabei: Clarissa Herklotz (r.).
Quelle: SVZ / Thomas Willmann
 
Besucher Heute187
Besucher Gestern334
Woche1034
Monat7685
Besucher Gesamt964837