Owe und Malte mit je 2 Erfolgen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

News - Leichtathletik

Am Samstag fanden die offenen Westmecklenburgischen Meisterschaften des letzten Wochenendes mit den Wettkämpfen der Altersklassen U14 und U16 ihre Fortsetzung. Mit je 2 Siegen wurde die Bilanz der Hagenower Athleten durch Owe Fischer-Breiholz und Malte Tiltmann deutlich verbessert. Owe, der ab Januar für den Schweriner SC starten wird, glänzte einmal mehr über die 800 Meter mit einer guten Zeit von 2:16:30 Minuten. Besonders beeindruckte der 14-Jährige den Olympiasieger im Hochsprung von 1980 Gerd Wessig, als er sich ohne Spezialtraining im Hochsprungwettbewerb mit dessen Schützling Franjo Franke ein extrem spannendes Duell lieferte. Nachdem beide Sportler alle Höhen bis 1,61 Meter jeweils im ersten Versuch meisterten, kamen sie über 1,64 und 1,67 Meter jeweils im 3.Versuch über die Latte, ohne zu reißen. Die 1,64 Meter bedeuteten für Owe bereits die Einstellung seiner persönlichen Bestleistung. Die 1,70 Meter waren an diesem Tag für beide Athleten noch ein Tick zu hoch. Franjo hatte bei seinen ersten beiden Versuchen so viel Respekt vor dieser Höhe, dass er gar nicht erst absprang. Owe hingegen nahm alle 3 Versuche in Angriff und war im zweiten Versuch bereits erfolgreich hinter der Latte und riss letztlich noch mit dem Hacken seines rechten Fußes. Da beide die gleiche Höhe mit der gleichen Anzahl von Fehlversuchen übersprangen, standen sie auch beide auf dem obersten Treppchen des Siegerpodestes. Tolle Leistung !!!

Malte, der eigentlich in 3 Disziplinen starten wollte, musste auf den Weitsprung verzichten, da der Zeitplan zu eng gestrickt war, um alle Disziplinen mit der nötigen Vorbereitung und Konzentration absolvieren zu können. So startete er über die 60 Meter, wo er seinen Vorlauf gewann und im Endlauf souverän in 8,64 Sekunden über die Ziellinie kam. In seiner Paradedisziplin dem Kugelstoßen beeindruckte er die umliegenden Zuschauer, die einige Male Szenenapplaus spendeten. Bei allen 4 zur Verfügung stehenden Versuchen flog die 3 kg-Kugel über die 10-Meter-Marke. Der beste der Versuche landete bei 10,70 Meter und damit ist Malte aktuell der Viertbeste Kugelstoßer in seiner Altersklasse im Jahr 2018 in Deutschland, wenn sowohl Hallen-, als auch Stadionwettkämpfe zusammen betrachtet werden.

Insgesamt gingen für den Hagenower SV 3 Mädchen und 4 Jungen an den Start. Dabei standen die 7 Athleten 9 (4/4/1) mal auf dem Podest.

Hier die Ergebnisse der Hagenower Starter:

 

             
  Malte Tiltmann M12 60 m (8,64 s - Platz 1) Kugel (10,70 m - Platz 1)    
  Mattes Groß M12 60 m (8,91 s - Platz 3) 800 m (Platz 4)    
  Jonas Wallschläger M12 60 m (9,20 s - Platz 7) 800 m (Platz 5)    
  Owe Fischer-Breiholz M14 60 m (8,32 s - Platz 2) Hoch (1,67 m - Platz 1) 800 m (2:16,30 min - Platz 1)  
             
  Alica Lühr W12 60 m (9,07 s - Platz 7) Weit (4,01 m - Platz 10) 800 m (2:47,60 min - Platz 2)  
  Charlotte Lenz W12 60 m (8,71 s - Platz 2) Weit (4,08 m - Platz 9)    
  Pia Herklotz W13 60 m (9,13 s - Platz 6) Weit (4,37 m - Platz 7) 800 m (2:44,10 min - Platz 2)  
             

 

Am kommenden Wochenende findet in Ludwigslust das Hallenmeeting des KLV Ludwigslust-Parchim statt, bevor am 8.Dezember das Weihnachtssportfest der Altersklassen U12 und U14 ebenfalls in Schwerin ausgetragen wird.

Hier können alle Ergebnisse im Internet angesehen werden:

https://ladv.de/ergebnisse/45446/0ffene-westmecklenburgische-Meisterschaft-U14-U16-Ergebnisliste-Schwerin-2018.htm