Leichtathleten machen den ersten Schritt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

News - Leichtathletik

Wochenlang kein Training, keine Schule, kaum Bewegung. Das ist insbesondere für Kinder und Jugendliche problematisch und ungesund! Viele Athleten des Hagenower SV trainierten während der Kontaktbeschränkungen allein oder mit Ihren Eltern, um ihre Fitness nicht vollständig zu verlieren. Nachdem inzwischen die ersten Trainingseinheiten absolviert wurden, hatten die Trainer den Wunsch, einmal zu prüfen, zu welchen Leistungen die Athleten noch in der Lage sind und führten für die Teilnehmer an den Landesmeisterschaften und einige Nachwuchstalente am heutigen Tag eine Leistungsüberprüfung durch. In den Disziplinen 50 Meter oder 100 Meter (je nach Altersklasse), Weitsprung, Ballwurf und die 300 Meter wurden die Weiten und Zeiten ermittelt. Durch die zahlreiche Unterstützung der Eltern als Kampfrichter wurde diese Überprüfung nach den Vorgaben des DLV und ohne Zwischenfälle durchgeführt. Die Ergebnisse lagen im Bereich der Erwartungen. Vor allem ging es aber auch darum, den Athleten nach so langer Wettkampfpause die Atmosphäre eines Wettkampfes zu ermöglichen, damit dieses Gefühl nicht verloren geht.
Bis heute ist nicht sicher, ob die abgesagten Landesmeisterschaften in diesem Jahr noch nachgeholt werden oder nicht. Die rechtlichen Rahmenbedingungen lassen eine derartige Veranstaltung derzeit nicht zu, auch wenn dies bei der aktuellen Infektionslage schwer nachvollziehbar ist.

 

Klarstellung:

Da die Aussage des letzten Satzes nicht für Jeden eindeutig war und missinterpretiert werden könnte, soll dies hier klar gestellt werden.


Es geht nicht um Kritik an politischen Entscheidungen etc., sondern konkret um die Absage der Landesmeisterschaft (LM) der Leichtathleten in den AK U14 bis Erwachsene am Wochenende 13./14.06.2020 in Rostock. Die letzte Entscheidung, welche Maßnahmen in einer Epidemie in MV durchgeführt werden, liegt durch die föderale Struktur Deutschlands bei der Landesregierung. Die Beantragung einer Genehmigung zur Durchführung dieser Meisterschaft durch den LVMV (Leichtathletik-Verband MV) hätte diese Absage eventuell verhindert, da die Infektionsrate auf dem mit Abstand niedrigsten Niveau in ganz Deutschland ist und in der Corona-Verordnung des Landes MV auf die Leitplanken des DOSB, sowie die Corona-Richtlinie des DLV hingewiesen wird, die eine Durchführung einer Landesmeisterschaft unter bestimmten Vorrausetzungen als möglich einstufen. Unter diesen Gesichtspunkten ist die Absage der LM schwer nachvollziehbar. In der Folge findet Ihr die Links zu den in der Klarstellung erwähnten Dokumenten:

Corona-Verordnung des Landes MV in der aktuellsten Fassung: https://www.regierung-mv.de/static/Regierungsportal/Portalredaktion/Inhalte/Corona/Corona-Verordnung.pdf
Leitplanken des DOSB: https://cdn.dosb.de/user_upload/www.dosb.de/Corona/18052020_ZehnLeitplanken__end_.pdf)
Richtlinie des Deutschen Leichtathletik-Verbandes: https://www.sc-neubrandenburg.de/wp-content/uploads/2020/05/2020-04-29-DLV_Deutscher_Leichtathletikverband.pdf