Punkt zum Ligaauftakt für den HSV

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Spielberichte - Spielberichte 1.Männermannschaft 2016/17

Nach recht kurzer aber intensiver Vorbereitung startete der HSV am Samstag vor heimischer Kulisse in die Herausforderung Verbandsliga. Klar erkennbar für die ca. 150 Zuschauer hatte der HSV in der Sommerpause aus der Not des durch den Verband verordneten Umzugs vom Sportplatz in der Park- auf den Trainingsplatz in der Eisenbahnerstraße eine Tugend gemacht. Der bekanntlich nicht mit Prädikat versehene Platz ordentlich präpariert, neue schmucke Trainerbänke – ausdrücklicher Dank an Robert Dietrich für investierte Freizeit- und bestes Fußballwetter dazu. Und dann zum Auftakt mit dem titelambitionierten RFC ein attraktiver Gegner, bekannt aus dem für den HSV erfolgreichen (2:0) Pokalspiel der letzten Saison ... ob das Vor- oder Nachteil werden sollte ... ganz sicher war sich da niemand.

Der RFC macht schon vor dem Spiel seine Marschroute allen Anwesenden klar: Motivationskreis vor dem Anpfiff nicht vor der eigenen sondern in der Nähe der HSV- Bank und dann die lautstarke Ansage der Gäste: „Die fegen wir mit 5:0 aus dem eigenen Stadion!“

Dementsprechend auch Spielbeginn und Verlauf. Der RFC sofort in der Initiative, der HSV mit nervösem Beginn von Anfang an in der Defensive gefordert. Diese Aufgabe wurde jedoch weitgehend mehr als ordentlich gelöst. Die Angriffsversuche der Rostocker endeten überwiegend mit einem Abseitspfiff des gut, sicher und mit klarer Linie agierenden Schiedsrichters (Toni Schwager; Waren/ Müritz) oder mit einem unpräzisen Abschluss (2x Maletzke). Im weiteren Spielverlauf auch der HSV mit der einen oder anderen Offensivaktion, die leider oft nicht konzentriert genug zu Ende gespielt wurde. Das war allerdings auch dem intensiven Pressing des RFC geschuldet. Mit einem bis dahin leistungsgerechten 0:0 ging es in die Kabinen.

Nach der Pause sollte sich –erwartungsgemäß- der Druck der Gäste noch erhöhen. Der RFC agierte nun noch höher, zeitweilig tummelten sich 4 sehr bewegungsfreudige Offensivspieler in der Viererkette des HSV. Die Heimmannschaft aber auch jetzt in der Defensive meist auf der Höhe des Geschehens. Allerdings musste man dem Druck doch Tribut zollen und nun die eine oder andere deutlich präziser gestaltete Torgelegenheit für die Gäste zulassen. In diesen Situationen hatte das Team dann aber jeweils einen starken Rückhalt in dem bestens aufgelegten Patrick Tack, der gleich drei fast 100%ige Chancen der Gäste zunichte machte (Schuss von Karg nach Flanke von rechts; Maletzke/ Tack im eins-gegen-eins; direkt aufs Tor gezogener Eckball). Trotz des erheblichen Drucks auch immer wieder Offensivbemühungen des HSV. So wurde in der 51. Minute Max Wolschke mustergültig auf die Reise Richtung RFC- Tor geschickt und war der gegnerischen Abwehr bereits soweit enteilt, dass der heranstürzende Ben-Cadi nur noch mit Notbremse agieren konnte – Rot. Die Unterzahl störte die Gäste wenig bis gar nicht ... kleiner wurde der Druck auf das HSV- Gehäuse jedenfalls nicht. Bemerkenswert dann ein Angriff des HSV in der 82. Minute. Der kurz zuvor eingewechselte Martin Wojatzky wird nach einem sauber durchgespielten Angriff am rechten Strafraumeck freigespielt und prüft den Rostocker Schlussmann mit sattem Schuß, der Keeper besteht die Prüfung aus heimischer Sicht aber leider. Auch die Schlussoffensive des RFC übersteht der HSV schadlos. Abschließend bleibt anzumerken, dass das Spiel trotz der Vielzahl von Verwarnungen (HSV 6x/ RFC 3x + Rot) keineswegs von Härte geprägt war. Grobe Foulspiele waren nicht zu verzeichnen, nahezu alle Karten resultierten aus taktischen Fouls, die der Schiedsrichter jeweils konsequent ahndete.

Am Ende des Tages ein gelungener Ligaauftakt mit einem nicht unverdienten Punktgewinn für den Liganeuling.

HSV:
Tack – Homberger, Tügel, Friedrich, Grewe – Geese, Banthin – Zschaubitz, Wolschke (81. Wojatzky), Wascher (61. Dietrich) - Schwabe

NUR DER HSV!!!

Bild: Rostocker FC

 

 
Besucher Heute242
Besucher Gestern205
Woche242
Monat6893
Besucher Gesamt964045