Budenzauber in Lübz

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Spielberichte - Spielberichte Frauen

Am 25.09.16 traten die Frauen des HSV zum Auswärtsspiel beim Lübzer SV an.Diese Mannschaft nahm erstmalig am Spielbetrieb in dieser Liga teil und stellte noch eine unbekannte Komponente für den HSV dar. Von Beginn an spielte der HSV konzentriert und zweikampfstark sein bewährtes System und ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen. Der Lübzer SV wirkte von Anfang an überfordert und fand keine Mittel den Spielfluß der Hagenower Frauen zu stören. Folgerichtig fiel schon in der 5.Spielminute das 0:1 durch Miriam Müller und in der 8.Minute erhöhte Cathleen Thiel zum 0:2 nachdem sie sich in den Angriff eingeschaltet hatte.Die Feldüberlegenheit des HSV nahm von Minute zu Minute zu und der Lübzer SV wurde regelrecht in der eigenen Hälfte eingeschnürt.Nach einer tollen Kombination vor dem Strafraum gelang dann in der 16.Minute Lara Wolter das 0:3 und in der 29.Spielminute erhöhte Mandy Schröder mit einem Heber über die Torhüterin zum 0:4.Bereits zu diesem Zeitpunkt hätte das Ergebnis schon deutlich höher zu Gunsten des HSV aussehen können da es einige Latten und Pfostentreffer gab.Pünklich schickte dann der Schiedsrichter beide Mannschaften zur Halbzeit in die Kabine.


Nach Wiederanpfiff legte der HSV gleich wieder fulminant los und in der 44. und 55.Minute erzielte Mandy Schröder mit großem Durchsetzungsvermögen das 0:5 und 0:6.In der 58.Minute zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt und verhängte einen Strafstoß gegen den Lübzer SV wegen Handspiel im Strafraum.Laura Drews verwandelte diesen in der 58.Minute souverän zum 0:7.Ab jetzt ging es Schlag auf Schlag,der HSV setzte sich vor dem Tor der Lübzer fest und ließ keine Entlastung mehr zu.Es wurde quer durch den Strafraum kombiniert weil die Abwehrordnung der Lübzer völlig abhanden gekommen war. In der 59.fiel das 0:8 durch Miriam Müller,das 0:9 gelang erneut Mandy Schröder in der 61.Minute und Jenny Grassl gelang nach schönem Flankenlauf das 0:10 in der 65.Minute. Den Schlußpunkt setzte dann Theresa Heidrich mit einem erneut gegen die Lübzer verhängten Strafstoß.Wuchtig und unhaltbar wurde der Ball durch sie in der 68.Minute im Netz zum 0:11 versenkt .Pünklich wurde dann das Spiel kurz danach abgepfiffen. Nach Abpfiff erhielt die Lübzer Torhüterin die rote Karte nachdem sie sich noch mit dem Schiedsrichter ein Wortgefecht lieferte.


Die HSV belohnte sich mit einem Schützenfest und krönte seine Leistung mit einem nie gefährdeten und in dieser Höhe völlig verdienten Auswärtssieg und machten ihrem Trainer Patrick Tack ein tolles Geburtstagsgeschenk.

Nur der HSV !!!

Weitere Bilder findet ihr auf unserer Facebook-Seite.

Nur der HSV !!!

Foto: K.Lischke

 

 
Besucher Heute835
Besucher Gestern1044
Woche5985
Monat24989
Besucher Gesamt821574