AOK-Cup-Viertelfinale der B-Juniorinnen ausgelost

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

News - Fussball

Der Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball (AFM) des Landesfußballverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. (LFV M.-V.) hat am Donnerstagnachmittag das Viertelfinale im AOK-Cup der B-Juniorinnen ausgelost. Statt der üblichen vier Paarungen werden am Wochenende vom 12./13. November allerdings nur drei Spiele ausgetragen. Da der Bundesligist 1. FC Neubrandenburg 04 bereits im Vorfeld für das Halbfinale gesetzt war, befanden sich lediglich sechs Teams im Lostopf.

Als Unterstützung bei der Auslosung hatte die AFM-Vorsitzende Katja Kant den neuen Geschäftsstellenmitarbeiter Eric Kerkow, er kümmert sich seit Anfang Oktober um die Belange rund um das Ehrenamt und das DFBnet, an ihrer Seite.

Zwei der drei Paarungen sind Duelle mit lokaler Nähe beider Kontrahenten. Unter anderem steht das Stadtduell zwischen Hafen Rostock und dem Rostocker FC auf dem Programm. Eine etwas weitere Reise müssen lediglich die Spielerinnen des FC Pommern Stralsund antreten, die beim FC Anker Wismar gefordert sind.

Unser HSV-Mädels müssen am 13.11. dann gegen den FSV 02 Schwerin ran. Die Gäste belegen derzeit den ersten Tabellenplatz der Verbandsliga und sind dabei in den ersten sechs Spielen ohne Niederlage geblieben. (5 Siege,1 Unentschieden) Beim Zusammentreffen im Ligaspielbetrieb setzten sich die Schwerinerinnen in Hagenow mit 3:0 durch - aber bekanntlich hat der Pokal ja seine eigenen Gesetze.

 

 

AOK-Cup, B-Juniorinnen | Viertelfinale

 

13.11.2016 - 11:00Uhr

Hagenower SV - FSV 02 Schwerin

 

weitere Paarungen

SV Hafen Rostock - Rostocker FC 1895
FC Anker Wismar - FC Pommern Stralsund

Freilos: 1. FC Neubrandenburg 04

 

Quelle: lfvm-v.de

Bild: lfvm-v.de

 
Besucher Heute846
Besucher Gestern1227
Woche7503
Monat21316
Besucher Gesamt721322