Leichtathleten fit für die Saisonhöhepunkte

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

News - Leichtathletik

Die elf Leichtathleten und zwei Trainer sind heute wieder gesund und ausgepowert aus dem Trainingslager zurückgekehrt. Seit Samstag wurde in 11 Trainingseinheiten der Trainingszustand deutlich verbessert, so dass sich die Sportler den kommenden Herausforderungen mit Optimismus stellen können. Das in den letzten Tagen kühle, feuchte und teils windige Wetter interessierte die Trainingsgruppe nicht, da mit der Schweriner Laufhalle ein perfekter und witterungsunabhängiger Trainingsort zur Verfügung stand. Die Mahlzeiten wurden in der Mensa des Sportgymnasiums eingenommen. Das Essen war abwechslungsreich, nahrhaft und gesund. Die Zimmer im Haus des Sports, der Unterbringung für die Trainingsgruppe, waren zweckmäßig ausgestattet. Am Montag fuhren die Trainer mit ihren Nachwuchstalenten nach Wismar ins Spaß- und Erlebnisbad WONNEMAR. Dort wurde gebadet, geschwommen und gerutscht, so dass es Einigen auf der Rückfahrt schwer fiel, die Augen offen zu halten. In der heutigen letzten Trainingseinheit standen nochmals die Schnelligkeitsausdauer und die Kräftigung der Muskulatur im Mittelpunkt. Beides ist die Basis für alle Disziplinen. Trainer Fred Bahr resümiert mit einem Augenzwinkern: „ Wir haben den gesamten Trainingsplan abgearbeitet und sogar noch etwas mehr geschafft, so dass das Trainingsziel mit 110% deutlich übertroffen werden konnte.“ Nun stehen ein paar Tage Erholung über Ostern auf dem Plan, bevor am Dienstag um 17:00 Uhr für diese Athleten auf dem Sportplatz in der Parkstraße die nächste gemeinsame Trainingseinheit auf dem Plan steht.
 

Neue Übungen müssen klar erläutert werden

Dennis (vorn) und Owe auf der Rundbahn bei der Schnelligkeits-Ausdauer

Jan und Stefan in der Erholungsphase zwischen zwei Läufen

Adda-Lene und Pia bei der Schnelligkeits-Ausdauer auf der 60 m-Bahn - ihnen folgen ...

... Alica und Amanda und danach ...

... Jonas und Mattes, die auch im nächsten Jahr gern wieder dabei sein möchten.

Jeder Sportler verabschiedete sich nach der letzten Trainingseinheit bei

Martina Strutz, Trainer Fred Bahr, Eric Millrath (Kugel) und Martinas Trainer Thomas Schuldt,

die gelegentlich während der gesamten Zeit mit ein paar Tipps unterstützten.

 
Besucher Heute835
Besucher Gestern1044
Woche5985
Monat24989
Besucher Gesamt821574