HSV zieht in nächste Pokalrunde ein - mit Video!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Spielberichte - Spielberichte 1.Männermannschaft 2017/18

Das die knapp 100 Zuschauer noch ganze sechs Tore zu sehen bekommen, dachten wohl nur Wenige nach einer relativ ereignislosen ersten Halbzeit. Die Gäste aus Hagenow hatten gerade in den ersten zwanzig Minuten optisch mehr vom Spiel, blieben aber häufig in der vielbeinigen Abwehr der Wittenburger stecken. Im Gegenzug musste der Landesligist stets vor den schnellen Gegenstößen der Hausherren auf der Hut sein. Die wohl aussichtsreichste Gelegenheit einen Treffer zu erzielen hatte Martin Wojatzky, nachdem ihn Niklas Kanter schön in Szene setzte. Hier fehlten die berühmten Zentimeter und der Ball trudelte am langen Pfosten vorbei. Auf Hagenower Seite versuchte sich kurz darauf Enrico Grewe dann mit einem Distanzschuss, verfehlte das Tor aber ebenso. Zwischenzeitlich konnten aber auch die Hausherren nur einmal aus der Distanz gefährlich werden.


Um so ereignisreicher lief dann der zweite Durchgang. Die Kabinenpredigt von HSV-Coach Silvio Lange schien den richtigen Effekt gebracht zu haben und schon wenige Augenblicke nach Wiederbeginn traf Niklas Kanter, auf vorarbeit von Rino Hartwig, nur das Außennetz. Drei Minuten später konnte Mannschaftskapitän Sebastian Pippirs seine Elf dann aber in Führung bringen. Er nutzte einen Abstimmungsfehler zwischen Torwart und Abwehrspieler aus, spritzte dazwischen und schob zur 1:0 Führung ein. Vorangegenagen aber war die bis dahin beste Möglichkeit für die Hausherren. Am Ende eines blitzsauber gespielten Konters, rutschte der ehemalige Hagenower Chriostoph Steinhauer jedoch aus und verpasste so den wohl sicheren Torerfolg. Mit diesem Treffer im Rücken lief der Ball nun besser durch die Hagenower Reihen. Nur Augenblicke später hebelten Rino Hartwig und Danilo Grewe per Doppelpass die WSV-Defensive auf der rechten Seite aus. Grewe's Hereingabe verpasste Niklas Kanter im Sturmzentrum zwar noch, doch im Rückraum wartete schon Julian Klimaschka und vollendete überlegt zum 2:0 für die Gäste. Für die wohl endgültige Vorentscheidung sorgte nur fünf Minuten später dann Rino Hartwig. Nachdem Enrico Grewe den letzten Mann der Wittenburger energisch unter druck setzte und den Ball gewinen konnte, setzte er Sebastian Pippirs in Szene. Mit einer 3:1 Überzahlsituation liefen die Gäste anschließend frei auf's Tor zu und Rino Hartwig verwertete den gut getimten Querpass von Sebastian Pippirs mühelos zum 3:0. Damit gelang dem erst 17 jährigen im zweiten Einsatz sein erstes Tor im Punktspielbetrieb des Herrenbereiches - Glückwunsch Rino!!! Kurz darauf hätte es fast zum Doppelpack für Rino gereicht, doch nach Sebastian Pippirs klasse Pass über die WSV-Defensive hinweg, verzog der junge HSV-Stürmer denkbar knapp. Eine eher harmlos anmutende Situation brachte den Landesklassenligisten dann wieder zurück ins Spiel.  Michael Wosniak, ebenfalls mal für die Hagenower aktiv, verkürzte auf 1:3 aus Sicht der Wittenburger. Auf Hagenower Seite brachten die eingewechselten Marcel Konrad, Martin Vulic und Dominik Bach zusätzlich neuen Schwung ins Spiel. Letzterer kam gleich zu zwei guten Abschlüssen, blieb aber glücklos.

Wenige Minuten vor Ende der zweiten Hälfte durften die Gäste dann nochmal jubeln. Nach einem abgefangenen Angriff der Wittenburger schickte Martin Wojatzky Marcel Konrad auf die Reise in die Wittenburger Hälfte, dieser behielt anschließend die Nerven und überlupfte den herauseilenden WSV-Schlussmann - 4:1. Den Schlusspunkt setzten dann aber nochmal die Gäste. Nach einem Freistoß verlor man die Zuordnung und es stand 4:2 aus Hagenower Sicht. Direkt im Anschluss beendete der SR die Partie.

Alle Highlights der Partie könnt ihr euch hier anschauen!

Get Adobe Flash player

 

Landespokal - Lübzer Pils Cup

 

Spielberichte

alle Spiele in der Übersicht >>>

 

 

 

 

 

Auswärtssieg zum Saisonauftakt
Montag, 07. August 2017
HSV zeigt wieder sein Heim-Gesicht
Montag, 06. März 2017
HSV kassiert in Güstrow 13 Stück
Montag, 13. März 2017
HSV beendet Niederlagenserie
Samstag, 25. Februar 2017
Es fehlte an allen Ecken und Enden
Montag, 20. Februar 2017
Als Aufsteiger ,,über dem Strich"
Montag, 02. Januar 2017
Auswärts wieder ohne Punkte
Samstag, 03. Dezember 2016
Offensiv ging gegen starke Truppe wenig
Montag, 14. November 2016
HSV bringt einen Punkt aus Rostock mit
Dienstag, 01. November 2016
HSV mit knapper Derbyniederlage
Freitag, 04. November 2016
Hagenower im Aufwind
Freitag, 21. Oktober 2016
3:2 Auswärtserfolg gegen SV Pastow
Samstag, 15. Oktober 2016
Punkte und zwei Spieler verloren
Sonntag, 18. September 2016
Lange alles im Griff gehabt
Dienstag, 06. September 2016
Erneut deutliche Niederlage für den HSV
Donnerstag, 01. September 2016
Punkt zum Ligaauftakt für den HSV
Samstag, 13. August 2016

   

 

 
Besucher Heute47
Besucher Gestern209
Woche1071
Monat3068
Besucher Gesamt969763