19 HSV-Athleten sichern sich 35 Podestplätze

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

News - Leichtathletik

Am Samstag, den 25.11.2017 fand mit dem KLV-Hallenmeeting in Ludwigslust der letzte Wettkampf des Kreis-Leichtathletik-Verbandes LWL-PCH in diesem Jahr statt. 149 Sportlerinnen und Sportler aus 11 Vereinen und Schulen ermittelten die Besten in den Disziplinen 30 Meter-Sprint, Dreierhopp, Medizinballstoßen, Hochsprung, je nach Altersklasse 400, 600 oder 800 Meter bzw. Short-Run, sowie in der Staffel.

Obwohl der Wettkampf bis zur Altersklasse U20 stattfand, vertraten unseren Verein bis auf eine Ausnahme nur Aktive bis zur Altersklasse 12 - dies jedoch recht erfolgreich. Insgesamt 35 Mal durften die 19 Teilnehmer das Siegerpodest besteigen. Erfolgreichste Teilnehmer mit 5 bzw. 4 Podest-Plätzen waren:

Mira Benzien (4x Platz 1, 1x Platz 3)
Alica Lühr (2x Platz 1, 3x Platz 2)
Jonas Wallschläger (1x Platz 1, 3x Platz 2, 1x Platz 3)
Maja Pietruschinski (3x Platz 1, 1x Platz 2)
Pia Herklotz (2x Platz 2, 2x Platz 3)

Neben einer Urkunde gab es diesmal statt einer Medaille einen Schokoladen-Nikolaus. Insgesamt konnten 16 der 19 teilnehmenden Sportler mindestens ein Mal Schokolade naschen.

 


Mira Benzien meistert 1,35 Meter und gewinnt die Hochsprungkonkurrenz

 


Pia Herklotz stößt den Medizinball auf 7,00 Meter und belegt am Ende Platz 3

 

Charlotte Rudat wird beim Medizinballschocken Fünfte mit 6,10 Meter

 

Elsa Herrmann schafft beim Dreierhopp 3,82 Meter und liegt damit am Ende im Mittelfeld der Konkurrenz

 

Charlotte verpasst mit 4,02 Meter nur knapp das Treppchen und belegt im Dreierhopp Platz 4

 

Jasmin Lüders stößt den Medizinball auf 5,80 Meter und belegt am Ende Platz 8

 

Marian Lühr arbeitete sich beim 600 Meter-Lauf fast vom Ende des Feldes nach dem Start bis an die Spitze des Feldes und gewinnt

 

Ein großes Dankeschön an alle Eltern, die die Athleten lautstark anfeuerten und damit unterstützten !

(hier bei einer kurzen Verschnaufpause)

 

Emma Frauen (rechts vorn) läuft die 600 Meter intelligent, greift im richtigen Augenblick an und gewinnt
 

Beim Shortrun liefen die Hagenowerinnen zunächst am Ende des Feldes und gestalteten ihren Lauf unterschiedlich ...
 

... Leonie Boldt (hinten links) scheidet frühzeitig aus und wird Elfte - Jule Paegel wird Neunte

Maja Pietruschinski (hinten Mitte) kommt noch auf Platz Fünf

Jasmin Lüders (links Mitte) verpasst das Podium knapp mit Platz Vier ...

 

... und Lioba Prehn schafft es mit Platz 2 auf das Siegerpodest

 

Finley Voigt liegt nach dem Start auch ganz hinten und hat somit einen guten Überblick

er arbeitet sich von Runde zu Runde etwas nach vorn und wird letztendlich Vierter

 

Alica Lühr (vorn in schwarz) ließ nichts anbrennen - vom Start weg führte sie und gewann letztendlich diesen Wettkampf

 

auch Jonas Wallschläger ließ sich nicht auf Spielchen ein - gleich am Start machte er deutlich, dass er das ...

 

... Rennen gewinnen will und baute seine Führung kontinuierlich aus - der Lohn: Platz 1

 

Pia Herklotz liegt nach einer Runde auf Platz 3 und überholt in der folgenden Runde die beiden Konkurrentinnen ...

 

... und läuft sich einen kleinen Vorsprung heraus ...

 

... muss aber am Ende dem Tempo Tribut zollen und belegt Platz 2

 

Mira Benzien gewinnt hier die 800 Meter und damit ihren 4. ersten Platz

mehr Siege schafft an diesem Tag kein anderer Hagenower Starter

 

Als Startläuferin erreicht Elsa Herrmann in der Staffel als Zweite den ersten Wechsel ...

 

... und wechselt auf Marieke Voigt, die die Position hält und ...

 

... auf Enni Groß wechselt, die die Führung erkämpft und ...

 

... auf Charlotte Rudat wechselt, die den Staffelsieg vollendet

 

Das war eine gute Mannschaftsleistung, über die sie sich sehr freuen dürfen - Herzlichen Glückwunsch !

 

Natürlich an alle Teilnehmer herzlichen Glückwunsch und danke für die vielen tollen Leistungen. Weiter so!