31 Herbstmeistertitel gingen nach Hagenow

Bei der am Samstag, den 15.09.18 ausgetragenen Herbstmeisterschaft des KLV LWL-PCH wurden bei ausgezeichneten äußeren Bedingungen die Her...

Nadine holt Silber im Diskus bei den DM nach Hagenow

Nadine Kant legt noch einmal nach. Bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Mönchengladbach stand heute die Diskusentscheidung fü...

Erneut erfolgreicher Tag für die Leichtathleten des Hagenower SV

  Bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Mönchengladbach holte Nadine Kant einen weiteren Deutschen Meistertitel nach Hagen...

Platz 1 im Medaillenspiegel bei den KKJSS

  Nun sind sie Geschichte, die 7. Kinder- und Jugendsportspiele in den Einzeldisziplinen der Leichtathletik, die vom Kr...

Weitere Titel für die Leichtathleten

Wenige Wochen vor den Sommerferien geht es in die heiße Phase der Saison. Die Titelkämpfe der Leichtathleten stehen auf dem Plan. An diesem W...

  • 31 Herbstmeistertitel gingen nach Hagenow

  • Nadine holt Silber im Diskus bei den DM nach Hagenow

  • Erneut erfolgreicher Tag für die Leichtathleten des Hagenower SV

  • Platz 1 im Medaillenspiegel bei den KKJSS

  • Weitere Titel für die Leichtathleten

 

Landesliga West

Kreisoberliga

Sa, 20. Okt 2018 15:00 Uhr
LSV Schwarz-Weiß Eldena
LSV Schwarz-Weiß Eldena
: Hagenower SV II
Hagenower SV II

BRAVU-VIDEO

 

Weitere Medaillen für die Leichtathleten

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

News - Leichtathletik


 

An diesem Wochenende wurden die Landesmeisterschaften der Leichtathleten im Neubrandenburger Jahrsportforum fortgesetzt. Am Samstag ging es um die Einzeltitel der Altersklassen U14, U18 und der Frauen und Männer. Am Sonntag wurden die Mehrkampftitel für die Altersklassen U10 und U12 vergeben. Dies hieß insbesondere für die Trainer Fred Bahr und Patrick Wiech Schwerstarbeit. Beide waren das gesamte Wochenende von morgens bis abends in der Halle und gaben den Hagenower Startern die erforderliche Hilfestellung.

Am Samstag gingen sieben der zehn gemeldeten Athleten an den Start.

Dabei holte den einzigen Hallenlandesmeistertitel Martina Strutz im Stabhochsprung. Mit übersprungenen 4,20 Meter lag sie am Ende 40 cm vor der zweitplatzierten Lucy Lieger vom Schweriner SC und erfüllte mit dieser Höhe die Norm für die Deutschen Meisterschaften in der Halle. Diesmal war auch das Fernsehen vor Ort, um einen Bericht über Martina zu machen. Das Ergebnis ist am Montag, den 22.01.2018 im NDR im „Nordmagazin – Land und Leute“ um 18:00 Uhr zu sehen. Für den der es verpasst hat, habe ich unten den Link zur Mediathek angegeben.

Lina Benzien, ebenfalls bei den Frauen, wurde noch am Vormittag in Rostocker Uni erfolgreich in Chemie geprüft und ging dann am Nachmittag über die 60 Meter an den Start. Hier stellte sie ihre persönliche Bestleistung mit 8,73 Sekunden vom letzten Dezember ein und wurde damit in ihrem Vorlauf Sechste.

Ihre Schwester Mira Benzien startete in der Altersklasse U18. Über die 60 Meter stellte auch sie eine neue persönliche Bestleistung auf in 8,40 Sekunden auf. Damit lag sie zeitgleich mit Anne Führer vom LAV Ribnitz-Damgarten/Sanitz auf  dem 8.Platz. Da am Endlauf nur 8 Teilnehmer starten können, wurde die 3.Stelle hinter dem Komma angesehen und hier lag Mira ganze 3 Tausendstel Sekunden hinter Anne und wurde somit Neunte. Als zweite Disziplin standen dann die 400 Meter auf dem Programm. Sie lieferte einen richtig guten Lauf ab und steigerte auch hier ihre Bestleistung von 66,24 Sekunden auf 65,90 Sekunden. Diese Leistung reichte für den 6.Platz, wofür es für eine Urkunde gab.

Pia Herklotz startete in der Altersklasse W13 zunächst über die 60 Meter. Gesundheitlich leicht angeschlagen kam sie in ihrem Vorlauf auf den 3.Platz in 9,03 Sekunden und qualifizierte sich somit für den B-Endlauf. In diesem Lauf kam sie in 9,12 Sekunden auf dem 5.Platz und somit als Gesamt-Dreizehnte von insgesamt 30 gestarteten Läuferinnen ins Ziel. Dann hieß es einige Stunden warten, bis Pia im 2.Zeitlauf über die 800 Meter antrat. Ihr Ziel, ihre erste Einzelmedaille bei einer Landesmeisterschaft zu gewinnen konnte sie erfolgreich erfüllen. In einem klug geführten Lauf lag sie bereits nach der ersten Kurve auf Medaillenkurs. Zunächst war es noch der zweite Platz. Als dann aber die spätere Siegerin Aliena Seemann an ihr und der später Zweitplatzierten Paula Meyer vorbei lief und das Tempo hoch hielt, konnte Pia nichts mehr hinzusetzen und war am Ende in 2:43,53 Minuten mit der Bronzemedaille überglücklich.

Mathias Fahrin startete in der Altersklasse U18 über die 800 Meter. Auch er absolvierte seinen Lauf in persönlicher Bestleistung von 2:11,20 Minuten und belegte damit den sechsten Platz.

Für die jüngsten Starter an diesem Tag, Jonas Wallschläger und Mattes Groß standen ebenfalls zuerst die 60 Meter auf dem Programm.Es war das erste Mal, dass sie diese Strecke liefen. Mattes erwischte keinen guten Start und kam in seinem Vorlauf als Vierter in 9,27 Sekunden ins Ziel. Jonas wurde in seinem Vorlauf ebenfalls Vierter, überquerte aber bereits in 9,15 Sekunden die Ziellinie. Damit verpasste Jonas genau um eine Hundertstelsekunde den Endlauf und belegte am Ende Platz Neun. Ebenfalls knapp war es bei den 800 Metern. Jonas und Mattes liefen beide im 2.Zeitlauf. Hier war das Feld sehr ausgeglichen. Die Führung wechselte immer wieder. Zu Beginn der letzten Runde übernahm Mattes die Führung und lief einen kleinen Vorsprung heraus, den er bis ins Ziel rettete. Jonas begann den Angriff auf die vor ihm laufenden Starter etwas zu spät und konnte sich auf der Zielgeraden knapp die zweite Position in seinem Lauf sichern. Am Ende bedeutete der Sieg von Mattes in seinem Vorlauf den insgesamt 3.Platz in 2:41,07 Minuten und somit das 3.Edelmetall für die Hagenower Athleten. Mit 2:41,36 Minuten kam Jonas zwar nur knapp hinter Mattes ins Ziel, aber Karl Leifels vom TSV Friedland 1814 erreichte das Ziel im ersten Zeitlauf in 2:41,17 Minuten. Somit belegt Jonas den fünften Platz.

Am Sonntag wurden die Mehrkämpfe ausgetragen. Erfolgreichster Starter aus unserem Verein war Finley Voigt, der mit 1.397 Punkten im Vierkampf, bestehend aus 50 Meter Sprint, Weitsprung, Hochsprung und den 800 Metern, auf den 8.Platz kam. Die herausragende Leistung in seinem Wettkampf waren die übersprungenen 1,30 Meter im Hochsprung. Diese Höhe meisterten an diesem Tag nur 3 Athleten.

Weitere Starter waren Henry Lautenbach (M9 – 819 Punkte – Platz 16) und Leif Moischewitz – 748 Punkte – Platz 21).

In der Altersklasse W11 startete ein Quartett, bestehend aus Lioba Prehn, Maja Pietruschinski, Jasmin Lüders und Leonie Boldt. Obwohl alle Vier ihr Bestes gaben, reichte es nicht für eine Platzierung unter den besten Acht, für die es eine Urkunde gab. Lioba erzielte als Beste der Vier 1.470 Punkte und belegt damit Platz 12. Auch Maja verkaufte sich gut und wurde mit nur 10 Punkten weniger (1.460) Fünfzehnte. Wie knapp es zuging, sieht man daran, dass zwischen Platz 10 und 23 nur 63 Punkte lagen. Nachdem es auch für Jasmin nach 3 Disziplinen recht gut aussah, fehlte bei den abschließenden 800 Metern die Kraft und sie blieb deutlich über ihrer Bestleistung und belegt am Ende mit 1.401 Punkten den siebenundzwanzigsten Platz. Mit 1.381 Punkten kam Leonie auf Platz Neunundzwanzig. Insgesamt gingen in dieser Altersklasse 39 Athleten an den Start

Hier die vollständigen Ergebnisse vom Samstag:
https://ladv.de/ergebnis/datei/38945

… und hier vom Sonntag:
https://ladv.de/ergebnis/datei/38960

Link zum „Nordmagazin – Land und Leute“:

https://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/land_und_leute/Nordmagazin-Land-und-Leute,landundleute4966.html

 

Bilder werden im Laufe der Woche folgen …

 
Besucher Heute48
Besucher Gestern125
Woche525
Monat2220
Besucher Gesamt1034871
  • images/ns16sponsoren/1.png
  • images/ns16sponsoren/10.png
  • images/ns16sponsoren/11.png
  • images/ns16sponsoren/13.png
  • images/ns16sponsoren/14.png
  • images/ns16sponsoren/15.png
  • images/ns16sponsoren/16.png
  • images/ns16sponsoren/2.png
  • images/ns16sponsoren/3.png
  • images/ns16sponsoren/4.png
  • images/ns16sponsoren/5.png
  • images/ns16sponsoren/6.png
  • images/ns16sponsoren/7.png
  • images/ns16sponsoren/8.png
  • images/ns16sponsoren/9.png

Facebook - Abteilung Fussball

Facebook - Abteilung Handball

Facebook - Abteilung Tischtennis