31 Herbstmeistertitel gingen nach Hagenow

Bei der am Samstag, den 15.09.18 ausgetragenen Herbstmeisterschaft des KLV LWL-PCH wurden bei ausgezeichneten äußeren Bedingungen die Her...

Nadine holt Silber im Diskus bei den DM nach Hagenow

Nadine Kant legt noch einmal nach. Bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Mönchengladbach stand heute die Diskusentscheidung fü...

Erneut erfolgreicher Tag für die Leichtathleten des Hagenower SV

  Bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Mönchengladbach holte Nadine Kant einen weiteren Deutschen Meistertitel nach Hagen...

Platz 1 im Medaillenspiegel bei den KKJSS

  Nun sind sie Geschichte, die 7. Kinder- und Jugendsportspiele in den Einzeldisziplinen der Leichtathletik, die vom Kr...

Weitere Titel für die Leichtathleten

Wenige Wochen vor den Sommerferien geht es in die heiße Phase der Saison. Die Titelkämpfe der Leichtathleten stehen auf dem Plan. An diesem W...

  • 31 Herbstmeistertitel gingen nach Hagenow

  • Nadine holt Silber im Diskus bei den DM nach Hagenow

  • Erneut erfolgreicher Tag für die Leichtathleten des Hagenower SV

  • Platz 1 im Medaillenspiegel bei den KKJSS

  • Weitere Titel für die Leichtathleten

 

Landesliga West

Kreisoberliga

Sa, 20. Okt 2018 15:00 Uhr
LSV Schwarz-Weiß Eldena
LSV Schwarz-Weiß Eldena
: Hagenower SV II
Hagenower SV II

BRAVU-VIDEO

 

Erneut erfolgreicher Tag für die Leichtathleten des Hagenower SV

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

News - Leichtathletik

 

Bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren in Mönchengladbach holte Nadine Kant einen weiteren Deutschen Meistertitel nach Hagenow. Mit 13,77 Meter als besten Stoß einer Serie von 6 gültigen Stößen über die 13-Meter-Marke gewann Nadine souverän die Kugelstoß-Konkurrenz trotz leichter gesundheitlicher Probleme vor Anja Thorausch mit 11,61 Meter.  Morgen wird Nadine auch noch versuchen, eine Medaille im Diskus mit nach Hagenow zu bringen, was diesmal mangels Trainingsumfang eine besonders große Herausforderung ist. Wir drücken die Daumen und wünschen viel Erfolg.

In Schweriner Lambrechtsgrund fanden heute die letzten Landesmeisterschaften in den Einzeldisziplinen statt. Die Mädchen und Jungen der Altersklassen U10 und U12 ermittelten die diesjährigen Landesmeister. Aus Hagenower Sicht war dieser Wettkampftag erneut recht erfolgreich. Insgesamt 6 Athleten vertraten unseren Verein. Den Auftakt machten um 11:00 Uhr die Mädchen der U12-Staffel. Startläuferin Maja Pietruschiski, Lioba Prehn, Jasmin Lüders und Schlussläuferin Jule Paegel (alle W11) wurden mit der besten Saisonleistung in 28,86 Sekunden am Ende Vierte und verpassten somit nur sehr knapp das Podest im 11 Staffeln umfassenden und sehr starken Teilnehmerfeld. Sie ließen sogar die Staffeln aus Mühl-Rosien, Waren-Müritz, Grevesmühlen, Ribnitz-Damgarten und sogar den Schweriner SC I hinter sich.

Im Weitsprung der W11 starteten Jule und Jasmin in Ihrer zweiten Disziplin. Jule erzielte in ihrem besten Versuch gute 4,18 Meter, was am Ende Platz 11 bedeutete. Jasmin knackte heute erstmals die 4-Meter-Marke und wurde mit 4,04 Meter am Ende Achtzehnte.

Finley Voigt (M11) wollte im Hochsprung eine neue persönliche Bestleistung aufstellen, was ihm mit beeindruckenden 1,41 Meter auch gelang. Alle Höhen meisterte er im ersten Versuch, bis auf die 1,35 Meter. Hier benötigte er einen zweiten Anlauf. Am Ende brachte ihm diese Höhe Platz 3 und die Bronzemedaille.

Bei den anschließenden Vorläufen über 50 Meter der W11 gingen Jule, Lioba und Maja an den Start. Jule wurde in ihrem Vorlauf Zweite, Maja Fünfte und Lioba in ihrem Vorlauf sehr knapp geschlagen Vierte. Für Jule reichte es zum Endlauf für Maja zum B-Endlauf. Hier kam Maja als Fünfte ins Ziel und belegt somit Platz 13. Jule verschlief im Endlauf den Start, holte aber anschließend enorm auf und wurde am Ende in 7,4 Sekunden noch Dritte und erhielt dafür die Bronzemedaille.

Die sonst üblichen starken Leistungen über die 800 Meter blieben heute leider aus. In der AK M9 startete Marian Lühr gewohnt stark und platzierte sich im vorderen Mittelfeld. Mit zunehmender Zeit verlor er auf die Spitze und musste gegen Ende des Rennens noch einige Läufer an sich vorbeiziehen lassen. Schade, aber beim nächsten Mal wird es bestimmt wieder besser.

Ein ähnliches Schicksal ereilte Lioba und Jasmin über die 800 Meter. Auch sie starteten wie gewohnt im vorderen Mittelfeld und mussten in der Folgezeit mehreren Läuferinnen den Vortritt lassen. Abhaken und beim nächsten Mal wieder Vollgas geben!

Leider war diese Landesmeisterschaft im dritten Jahr in Folge einer LM nicht würdig. Die Kampfrichter machten zwar weitestgehend ihre Arbeit recht gut, aber die Organisation und die Technik ließen erneut zu wünschen übrig. Der Zeitplan wurde über Nacht geändert, so dass es gleich zu Beginn zu Verzögerungen kam. In der Folge fiel die Startanlage aus und es wurde auf Handstoppung umgestellt. Irgendwann ging die elektronische Zeitnahme wieder, aber dann verzögerten sich die Siegerehrungen, weil keine Urkunden gedruckt werden konnten. Auch die Starts der Sprints verzögerten sich, weil die Startlisten der Endläufe ebenfalls nicht gedruckt werden konnten. Die Teilnehmer wurden nun über die Sprecheranlage mit ihren Startnummern aufgerufen. Einerseits konnte man nur wenig hören, da die Lautsprecher nicht die Ränge, sondern den Rasen beschallten und andererseits hatten die Trainer auch nicht die Startnummern im Kopf, wodurch es weitere Verzögerungen gab. Als Beispiel sei erwähnt, dass unsere U12-Staffelmädchen ihre Siegerehrung rund 4 Stunden nach ihrem Lauf erhielten. Der Landesverband sollte hier einmal Ordnung schaffen.

 

Ergänzung: Heute, am 18.07.2018 sind die Ergebnisse der Wettbewerbe endlich online. Hier könnt Ihr die Ergebnisse einsehen: https://ladv.de/ergebnis/datei/43470

 

Sonnenschein pur und Temperaturen um die 25°C ließen die Besucher unter ihren Zelten verschwinden

 

Die W U12-Staffel machte den Auftakt in den Laufdisziplinen - der zweite Wechsel ...

 

... von Lioba auf Jasmin war fast perfekt, ...

 

... denn Lioba schickte Jasmin pünktlich los, Jasmin lief sofort an ...

 

... griff rechtzeitig nach hinten ...

 

... und nahm den Stab sicher mit - ...

 

... erst dann bremste Lioba ab - Klasse Mädels !!!

 

Leider reichte es trotz Bestleistung nur zu Platz 4 und einer Urkunde, ...

 

... die Jule auch gern zur Siegerehrung erhalten hätte. ...

 

... Aber Lioba teilt gern und Jule bekam ihre Urkunde kurz danach ausgehändigt.

 


Im Hochsprung wollte Finley die 1,40 Meter-Marke knacken ...

 

... und hatte bei 1,05 Meter noch jede Menge Luft.

 

Auch bei 1,30 Meter war noch viel Platz.

 

Bei 1,35 Meter wurde es schon enger, ...

 

... denn trotz leichter Berührung blieb die Stange liegen.

 

1,38 Meter meisterte Finley nach missglücktem 1.Versuch anschließend ...

 

... recht souverän ...

 

... bevor er sein Ziel mit 1,41 Meter knapp erreichte, ...

 

... worüber er sehr glücklich war. Prima gemacht !

 

In Liobas Vorlauf ging es sehr eng zu. Sie verpasste leider die beiden Endläufe.

 

Jule hier in ihrem Vorlauf Zweite durfte im Endlauf starten - Maja rechts daneben trat im B-Endlauf an.

 

Hier reichte es für Maja zu Platz 5.

 

In Jules Endlauf wurde nur Gold und Silber klar vergeben - für Jule hieß es warten, denn der EInlauf war sehr knapp ...
 

... so dass es zweimal Bronze durch die Präsidentin des LVMV Prof. Dr. Kristin Behrens gab, ...

 

... aber leider fehlte erneut die Urkunde.

 

In Marians 800 Meter-Lauf wurde bereits am Start ein hohes Tempo vorgelegt, ...

 

... dem er nicht folgen konnte. Bereits nach den ersten 400 Metern hatte er einen großen Rückstand.

 

Für Lioba und Jasmin war es ein extrem anstrenger Tag. Sie starteten als Erste in der Staffel und hier ...

 

... als fast Letzte über die 800 Meter, wo sie bereits nach einer Runde ebenfalls einen großen Rückstand hatten.

 

 

 
Besucher Heute40
Besucher Gestern125
Woche517
Monat2212
Besucher Gesamt1034863
  • images/ns16sponsoren/1.png
  • images/ns16sponsoren/10.png
  • images/ns16sponsoren/11.png
  • images/ns16sponsoren/13.png
  • images/ns16sponsoren/14.png
  • images/ns16sponsoren/15.png
  • images/ns16sponsoren/16.png
  • images/ns16sponsoren/2.png
  • images/ns16sponsoren/3.png
  • images/ns16sponsoren/4.png
  • images/ns16sponsoren/5.png
  • images/ns16sponsoren/6.png
  • images/ns16sponsoren/7.png
  • images/ns16sponsoren/8.png
  • images/ns16sponsoren/9.png

Facebook - Abteilung Fussball

Facebook - Abteilung Handball

Facebook - Abteilung Tischtennis