HSV-Frauen machen Double perfekt

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Spielberichte - Spielberichte Frauen

Am 11.06.2016 fand das Kreispokalfinale um den Lübzer Pils-Cup in Parchim statt. Hier standen sich die Frauen des Hagenower Sportvereins und die Frauen der SG 03 Ludwigslust/Grabow gegenüber.
Nach einer kurzen nervösen Abtastphase zu Beginn des Spieles versuchten beide Mannschaften mit langen Bällen das Mittelfeld zu überbrücken um möglichst
früh ein Tor zu erzielen und Ruhe in das Spiel zu bekommen. Man konnte deutlich erkennen das sich die beiden spielstärksten Mannschaften der Liga gegenüberstanden und sich auf Augenhöhe begegneten. Beide Mannschaften erspielten sich gute Chancen die jedoch in den ersten zwanzig Minuten auf beiden Seiten vergeben wurden. In dieser Phase des Spiels konnte der HSV etwas mehr Spielanteile gewinnen und es gab einen Freistoß in zentraler Position
in einer Entfernung von gut 15 Metern. Dieser wurde von unserer Nr.10 (Janine Daus) scharf und platziert zum 1:0 in der 22.Minute verwandelt. Nach der Führung wurde das Spiel weiter verbissen geführt und es gab viele hart geführte Zweikämpfe. In der 33.Spielminute zeigte der Schiedsrichter unserer Nr.4 die gelbe Karte nach einer Situation die zwar umkämpft war, in der aber eigentlich der Ball gespielt wurde.
Pünktlich schickte dann der Schiedsrichter die Mannschaften in die wohlverdiente Pause. Mit Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Frauen der SG 03 das Tempo und auch den Druck auf das Tor des HSV. Mit einigen guten Aktionen sollte der Ausgleich erzwungen werden. Diese Phase wurde jedoch überstanden weil die gesamte Mannschaft des HSV sich mit in die Verteidigung einreihte um dann mit Konterspiel für Entlastung zu sorgen. In der 62.Minute eroberte sich unsere Nr.27 (Angelique Brodträger) den Ball im Mittelfeld, spielte in gekonnter Weise die Abwehr aus und vollendete mit straffen Schuß zum 2:0 für den HSV. Damit war eigentlich die Entscheidung gefallen. In der 68.Spielminute brachte sich nochmal der Schiedsrichter in den Mittelpunkt des Geschehens als er unserer Nr.4 die gelb/rote
Karte zeigte und sie nach einem hart aber nicht bösartig geführten Zweikampf des Feldes verwies. In den letzten zwei Minuten setzte dann die Mannschaft
alles daran das Ergebnis nach Hause zu bringen. Aufopferungsvoll wurde auch in Unterzahl jeder Versuch unterbunden dem Tor des HSV gefährlich nahe zu kommen. Nach dem Abpfiff kannte der Jubel bei den Frauen des HSV keine Grenzen. Nach dem verdienten Meistertitel wurde nun auch der Pokal nach Hagenow geholt. Mädels mehr geht nicht !Dieser Leistung muß man höchsten Respekt zollen und setzt einen großartigen Schlußpunkt unter eine tolle Saison. Weitere Bilder findet ihr auf unserer Facebook-Seite.

Nur der HSV !!!

Foto: K.Lischke